"Jagdkampf" Platoon - Platoon 3

Green Taun Tauns


Name: Nic’kk Camps

 

Nummer: 12485AE3W

 

Truppengattung: Kommando

 

 Dienstgrad: Captain –  ,,Jagdkampf‘‘  Platoon 3

 

 Heimatwelt: Rishi

 

 Rasse: Cyborg / männlich 

 

 Alter: 29

 

 Siehe Offiziere/ Gildenleitung

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Name:  Nikitin

 

Rufname:  Nick

 

Nummer: 32456N37

 

Truppengattung: Infanterie / Frontkämpfer

 

Rang: Spezialist

 

Rasse: Mensch / Männlich

 

 

Alter: 25

 

  

Nikitinn wuchs auf Tatooine auf, in einer kleinen Händlerfamilie, welche ihr Geld verdienten, indem sie an Droiden rumbastelten, Schiffantriebe modifizierten und Holopads installierten. Nikitinn arbeitete jeden Tag fleißig mit, wobei er sich auch mal von seinen besten Freund Nicck ablenken lies. Er hatte eine schöne Kindheit, aber mit dem Alter wurde das Leben auf Tatooine immer eintöniger und langweiliger. Allerdings hat Nikitinn und Nicck immer viel Zeit in den Waffengeschäften und in den Waffenfabriken verbracht, auch wenn das nicht unbedingt erlaubt war. Er war so fasziniert, dass er eines Tages beschloss, Soldat zu werden. Er meldete sich bei der republikanischen Armee und kurze Zeit später wurde er in eine Kaserne nach Yavin 4 geschickt, um die Ausbildung zu beginnen. Es dauerte nicht lange, bis er seine Ausbildung mit einem hervorragenden Ergebnis absolvierte und in den Außendienst rekrutiert wurde.

Nach einer ganzen Weile kam ein Brief bei seinen Eltern an:

 

Liebste Mutter, liebster Vater,

 

meine Zeit hier ist und war super. Es ist zwar nicht leicht, aber ich habe mich in meiner Ausbildung immer bis zum Ziel durch gebissen und wurde dafür mit einer saustarken Urkunde zum Soldaten der Republik ernannt. Dabei war mein Können im Umgang mit Mechanik, welches ich alles euch zu verdanken hab, sehr hilfreich.

Allerdings ist hier nicht alles so rosig wie es scheint… Wir wurden auf Rishi stationiert, wo uns das Unwetter jeglichen Unterschlupf und jeglichen Schlaf raubte. Zudem hatteich Stress mit einem Kameraden, welcher sich dann meistens mit einer blutenden Nase zurückzog. Zu guter Letzt, brach hier eine Rakghul-Säuche aus, welche mich Tage lang ans Bett gefesselt hat und die Piraten dort machten es auch nicht besser. Doch in den letzten Tagen konnten wir sie weit in Dschungel zurück drängen. Ich hab mir zwar eine kleine Schusswunde zugezogen, aber zum Glück war es  ein glatter Durchschuss.

Jedenfalls bin ich jetzt wieder auf Yavin 4 und mir wurde eine Versetzung in das 3. Platoon des Gebirgsjägerregiment Hoth angeboten. Mein Leutnant wäre ein Jedi-Ritter namens Nic’kk. Aber ich denke nicht, dass mein alter Freund von damals, plötzlich ein Jedi-Ritter geworden ist. Das wär’s ja.

Ich weiß noch nicht ob ich das Angebot annehmen soll, wobei es sich schon verlockend an hört.

Ich hoffe ich bekomme bald mal Freigang, um euch zu besuchen.

 

Euer Nikitinn

 

PS: Grüßt Nicck bitte von mir!

 

  

 

Zwei Monate später folgte ein weiterer Brief:

Liebste Mutter, liebster Vater,

 

erinnert ihr euch noch an das Angebot Versetzt zu werden? Ich habe es angenommen und es war die beste Entscheidung  in meiner bisherigen Karriere. Das Regiment ist auf Hoth stationiert, was nicht unbedingt das beste Argument ist, aber ich lerne mich dem Planeten anzupassen. Mein Leutnant, der Jedi, ist auch total okay und ihr glaubt gar nicht wen ich hier getroffen habe … Nicck ist hier Frachter Pilot und fliegt für das Regiment!! Wir haben uns direkt nach meiner Schicht stundenlang unsere Erlebnisse erzählt und er erzählte mir eine Menge über das Regiment. Falls das alles stimmen sollte, was er erzählte, möchte ich hier eigentlich nie wieder weg.

Das 3. Platoon, worunter ich diene, ist auf Dschungelgebiete spezialisiert – was mir natürlich sehr entgegen kommt. Allerdings bin ich im Moment noch auf Hoth tätig, wo ich zum Jagdkämpfer weitergebildet werde.

Ich bekomme bald etwas Zeit um euch zu besuchen.

Bis dahin,

euer Nikitinn

 

So wurde Nikitinn im 3. Platoon zum Jagdkämpfer ausgebildet und dienst seit dem an treu dem Regiment.

 

 



Name: Trunk‘s

 

Nummer: 548E34T

 

Truppengattung: Kommando / Feldsanitäter

 

 Dienstgrad: Spezialist

 

 Heimatwelt: Byss

 

 Rasse: Mensch / männlich 

 

 Alter: 23

 

Trunk's wuchs auf dem Planeten Byss auf. Seine Eltern waren stolze Besitzer einer Uxi-Farm. Er wurde schon früh in den Betrieb aufgenommen. Die Farm und seine Eltern haben für Trunk's alles bedeutet. Mit 14 begann er in seiner Freizeit in einer Waffenfabrik, nahe dem Transportzentrum, zu arbeiten, um sich nebenbei etwas Geld zu verdienen. Außerdem hat er viel Zeit mit seinen Freunden in den Plateaus verbracht. Eines Tages kam eine Gruppe Adlige nach Byss, da sie von Alderann, aufgrund der Konflikten der einzelnen Häusern, fliehen mussten. Trunk's hatte sein ganzes Leben lang noch keine "Adligen" oder andere Außenseiter gesehen. Er fragte seinen Vater, ob sie vielleicht welche aufnehmen sollten. Aber sein Vater zeigte ein ernstes Gewicht und sagte, dass Adlige, Politiker und die ganzen anderen abgehobenen Typen nichts als Ärger bringen. Und Trunk's Vater sollte Recht behalten ... Ein Teil der Adelsleute kam mit einer Gruppe der Regierung zu der Farm. Sie gingen zu Trunk's Vater und zu seiner Mutter, zeigten ihn ein Holopad und gaben ihnen ein Zeichen, die Sachen zu packen. Sein Vater widersprach und stürmte wutentbrannt ins Haus und holte sein altes Blastergewehr. Er hielt den Lauf drohend auf die Adligen und verjagte sie von seiner Farm. Er rannte zurück in's Haus und sagte zu Trunk's und seiner Mutter, dass sie die Sachen packen sollen und die nächste Fähre nach Tatooine nehmen sollten. Dort hatte Trunk's Onkel eine Feuchtfarm. Während Trunk's seine Sachen packte, verbarrikadierte sein Vater die Fenster und sperrte die Tiere in die Ställe. Dann nahm er seinen Sohn zur Seite nahm ihn in den Arm und sagte ihn das er jetzt stark sein müsste und auf seine Mutter aufpassen müsste. Dann gab er seiner Frau einen Kuss und wischte ihr die Tränen aus dem Gesicht. Sie nahm Trunk's Arm und lief mit ihm den Hügel hinter dem Haus runter, Richtung Wälder. Als Trunk's die Soldaten sah, welche den Hügel zum Haus hoch marschierten. Er riss sich los und rannte zurück, doch die Soldaten hatten schon einen großen Vorsprung. Als der erste Schuss auf einen Soldaten viel, brach Chaos aus - Der Trupp verteilte sich und nahm das Haupthaus unter Beschuss. Doch noch immer kamen Schüsse von Trunk's Vater. Schließlich setzten die Soldaten Brandgranaten und Brandgeschosse ein und setzten die Farm in Flammen. Trunk's musste mit ansehen, wie die Uxi's bei lebendigem Leibe verbrannten. Auch sein Haus stand in Flammen und es gab auch keinen einzigen Schuss von seinem Vater mehr. Trunk's wurde erst wieder aus seiner Schockstarre gerissen als seine Mutter ihn packte und auf den Boden drückte. Sie schlichen zurück in den Wald, wobei Trunk's wieder jemanden auf den Weg zu seinem Haus erkennen konnten. Diesmal waren es die Adligen, welche lachend mit ihren Architekten ihr neues Heim besprachen.

Was dann passierte, weiß Trunk's nicht mehr so genau: Sie schlichen zum Transportzentrum, flogen aufgeschmissen und verängstigt nach Tatooine und erklärten seinem Onkel was passiert war.

 

Trunk’s lebte noch bis zu seinem 18. Lebensjahr auf Tatooine, bis er beschloss, von dieser Staubkugel abzuhauen und ein neues Leben anzufangen. Er wusste das seine Mutter gut bei seinem Onkel aufgehoben war und hatte daher kein schlechtes Gewissen.

 

Schon bald landete er vor Verzweiflung in einer Cantina in einer Raumstation. Doch dort sprach ihn ein Mann an. Ein Mann mit glänzender Rüstung und einem beeindruckenden Sturmgewehr auf dem Rücken. Er stellte sich mit den Namen Wesson vor. Es stellte sich raus, das er als Leutnant im 587. Gebirgsjägerregiment Hoth dient. Wesson bot Trunk’s an eine 5 Jährige Ausbildung in diesem Regiment durch zuführen und als Gebirgsjäger schon hoch in der Karriere einsteigen könne. So reiste Trnuk’s nach Ord Mantell und begann seine Grundausbildung. Nach 3 Jahren sollte zum Kreuzer des Regiments gebracht werden, wo er die restliche Ausbildung absolvieren sollte. Doch als die Fähre starten sollte, explodierten die Schubdüsen und eine Kettenreaktion wurde ausgelöst. Die gesamte rechte Seite der Fähre flog Stück für Stück in die Luft. Zu schnell für eine Flucht. Als Trunk’s dachte er sei tot, öffnete er die Augen und spürte nur leichte Schmerzen. Er spürte auch wie etwas warm seine linke Wange herunterlief. Trunk’s gesamte linke Gesichtshälfte war offen und blutete. Aber das störte ihn nicht, denn er sah zwei Soldaten. Zwei imperiale Soldaten, welche sich aus dem Staub machten. Trunk’s zögerte nicht lange, zog seine Sturmkanone, richtete sich auf und stürmte ihnen hinterher. Er lud explosive Munition und feuerte auf einen Vorsprung an einer Schlucht, wo nun die Soldaten hinein flüchteten. Der Felsbrocken rutsche ab und schnitt den Imperialen den Weg ab. Doch was sollte er jetzt tun? Da kamen die beiden Soldaten auch schon mit gehobenen Waffen auf ihn zu. Würde er einen erschießen, hätte der andere genug Zeit um ihn zu erschießen. Er saß in einer Zwickmühle. Aber was sollte er tun? Trunk’s zielte auf den linken und als er abdrücken wollte, fielen bereits zwei Schuss und … nicht Trunk’s, sondern die Soldaten lagen regungslos auf dem Boden. Oben auf der Schluchtwand hatte sich Leutnant Wesson und eine grüne Twi'lek positioniert. Die Twi'lek hieß Nima'Bondara und dient als Sergeant im Regiment. Mehr bekam Trunk’s nicht mehr mit. Er viel in sich zusammen, da er zu viel Blut verloren hatte. Er hatte nicht bemerkt, wie er eine dicke Spur aus Blut gelegt hatte.

Als er aufwachte, befand er sich an Bord des Kreuzer Edelweiß, welches in den Händen des Regimentes lag. Schon bald wurde ihm erklärt was passiert war. Die Imperialen Generäle wollten den Kreuzer zerstört sehen und beauftragten daher zwei ihrer Leute die Schubdüsen so zu manipulieren, das sie bei der nächsten Landung explodierten. Doch sie gingen schon beim Start in die Luft.

Schließlich wurde Trunk’s mit einer kleinen Willkommensfeier durch seine Taten aufgenommen und begann seine restlichen 2 Jahre der Ausbildung.

 


Mittlerweile dient Trunk’s im 3. Platoon unter der Führung von Captain Nic’kk und unterstützt den Jagdkampf. Zwischenzeitlich meldete er sich auch für die Sanitätsausbildung und beherrscht somit auch über die Fähigkeiten des Feldsanitäters.