Infanterie - Platoon 1

Edelweiß


Name: Vanderer Dracon

 

Nummer: VD5376

 

Alter: -

 

Herkunft: -

 

Rasse: Mensch Männlich

 

Rang: Captain / Platoonleader - Platoon 1

 

Status: aktiv

 

Vanderer ist ein neuer Jediritter im Dienst des Gebirgsjäger Regiments.

An der Seite von Leutnant Wesson hat er erste Infanterie Erfahrung gesammelt, wobei er sein Team gegen feindliche Sith Kommandanten so erfolgreich geführt hat, dass er schnell in das Offizierscorps aufgenommen wurde und sich ebenso schnell den Respekt der Soldaten verdiente.

An vorderster Front deckte er mit seiner Macht und seinen Kampffähigkeiten die Soldaten, damit diese unbeschadet in Position gehen konnten.

 

Vanderer kam nach einer Mission im Tiefenraum nicht wieder zurück. Er erkundete dorten eine neue Bedrohung, ob er untergetaucht oder aufgeflogen ist ist nicht bekannt.

 Vanderer kam nach seiner Mission zurück und hat sein altes Kommando wieder übernommen!

 

 


Name: Smith „Frosty“ Wesson

 

Nummer: 129523S01


Truppengattung: Kommando

 

Dienstgrad: Captain - Platoon 1

 

Heimatwelt: Alderaan

 

Rasse: Mensch / männlich

 

Alter: 29

 

Siehe auch Gildenleitung

 

 

Wesson wurde als Sohn von Bergbauern auf einem abgelegenen Hof im unzugänglichen Kaisergebirgsmassiv auf Alderaan geboren. Um der Langeweile und Ödniss auf dem Gehöft seiner Eltern zu entfliehen meldete sich der junge Wesson freiwillig zum Militärdienst bei der Rep. Arme. Nach seiner Grundausbildung beim Chaostrupp und dem heldenhaften Einsatz auf Ord Mantell erhielt er vom Rep. Oberkommando eine Ausbildung zum Kommandosoldaten und diente danach einige Zeit in unterschiedlichen Spezial-u. Fernspäheinheiten u.a. bei den Rep. Tatooine Korps sowie dem Rep. Bording Team VI.

  

Gewöhnt an Kälte, Höhe und die raue alpine Landschaft wurde er schließlich nach seiner Beförderung zum Sergeant zum 587. Gebirgsjägerregiment Hoth versetzt und dient dort als Truppführer im Hochgebirgszug des Regiments.

 

Eine Beförderung zum Captain wurde von Wesson abgelehnt, da er Vanderer nicht ersetzen wollte. Doch Wesson als erfahrenster Soldat der Gebirgsjäger ist auch Stellvertretender Offizier der Bodentruppen neben Captain Nic'kk.

 

 

 

 

 

von Links nach Rechts: Crpl Schnittblume, Jedi Vanderer, (damals) Lt Wesson auf Tatooine.


 

 Name: Nima'Bondara

 

Rufname: "Schnittblume"

 

Nummer: 27853B45

 

Truppengattung: Kommando - Gefechtssanitäter

 

Rang: Sergeant - Platoon 1

 

Rasse: Twi'lek / Weiblich

 

                                                                                                    Alter: 20

 

                                                                                                    Heimatwelt: Ryloth

 

Nima ist auf Ryloth groß geworden, im Gegensatz zu vielen anderen Twi'lek Mädchen wurde sie nicht auf Leben in der Sklaverei vorbereitet. Sie stammt aus einem Krieger Clan. Ihr Vater hatte nur wenige Kinder und alle wurden auf das leben als Krieger vorbereitet. Tiw'lek sind nicht gerade als Krieger bekannt, aber es gibt sie und sie sind verbissener als alle anderen und die meisten sind von ihrer eigenen Rasse sehr enttäuscht, weswegen sie ihre eigene Rasse oft mit Verachtung begegnen. Vor allem                                                                                                            Händler und Clans die ihre Töchter in die Sklaverei verkaufen.

Nima erlernte die Twi'lek Tänze heimlich, hätte ihr Vater das je herausbekommen, er hätte sie verstoßen. Sie lernte sie nicht um Tänzerin zu werden, sondern weil es ihr Spaß bereitet.

Wie ihre Brüder wurde sie früh im Umgang mit Blastern und Nachkampftaktiken ausgebildet. Schleichen, Überleben in der Wildnis.

Nima war nicht gerade begeistert davon. Doch ihr Weg war vorbestimmt und auf diesen Weg war sie genauso gefangen wie die anderen Mädchen die als Tänzerinnen verkauft werden sollen.

Da ihr Vater nichts mit dem Imperium anzufangen wusste und er ein Widerstandskämpfer war, schickte er seine Tochter mit 16 zur Republikanischen Armee. Mit 16 galten Twi'leks, die genau so alt werden wie Menschen, schon als Erwachsen, die Republikanische Armee musterte aber auch Twi'leks erst mit 18.

Nima traute sich nicht nach Ryloth zurück zu kehren, sie begann eine Ausbildung als Rettungsassistentin auf Coruscaunt und arbeitete zwei Jahre in der Notfallmedizin, mit 18 ging sie nach Ord Mantel zur Grundausbildung im Camp Chaos Trupp. 

 

Nach der Grundausbildung wurde sie zur Spezialausbildung geschickt. Ihr Vorkenntnisse befürworteten einen Einsatz für eine Rangereinheit oder eine andere Elitegruppe. Die Zusatzausbildungen im Überleben meisterte sie als Jahrgangsbeste. Danach folgte eine verkürzte medizinische Ausbildung, ihre Ausbildungen im Zivilen Rettungsdienst wurden ihr angerechnet. Nach diesen wenigen Monaten kam sie nach Hoth und wurde da zur Gebirgsjägerin ausgebildet. Sie dient nun im Gebirgsjäger Regiment Hoth und gehört zu den wenigen Neuen Soldaten die nicht auf Alderaan sondern direkt auf Hoth ausgebildet wurden.

Neben der Tätigkeit als Sanitäter setzen sie ihre beiden Offiziere Jedi Vanderer und Lt Wesson sie gerne als Späher ein.


Crpl Schnittblume auf Quesh beim Aufklären.


Name: Lanaris

 

Rufname: Chameur

 

Nummer: 93105L04

 

Truppengattung: Infanterie / Artillerist

 

Rang: Korporal 

 

Rasse: Mensch / Männlich

 

Alter: 23

 

Heimatwelt: Irgendwo im Outer Rim 

 

Lanaris wuchs auf einer von den Imperialen besetzten Welt auf. Seine Kindheit lässt sich am besten so beschreiben:

Das Leben eines Taugenichts.

Gewürze genommen, gehandelt, Sprayer, Beschädigung imperialen Eigentums (Wobei es im egal war ob Imperial oder nicht)

 

Er hatte auch keine große Wahl, als einige republikanische Truppen im System waren und rekrutierten meldete er sich gleich freiwillig. Zum einen war er voll auf Spice, zum anderen suchten ihn gerade die Imperialen um ihn weg zu sperren.

Seine Zeit beim Militär begann er bei den Versorgungstruppen. Er leitete einige Versorgungslager, wobei ihn nach einigen Jahren dabei erwischte, wie er Material wie Reinigungsmittel zu viel bestellte und diese dann am zivilen Markt zu verkaufen.  

Natürlich frönte er immer noch dem Spice, dem Alkohol und den Frauen.

Als man ihn erwischte wanderte erst einmal in den Bau, wurde vom Sergeant zum Korporal degradiert und nach seiner Strafe versetzte man in an eine Fronteinheit. Da die Offiziere der Republik in schwitzen sehen wollten, musste er harte Spezialausbildungen machen.

So landete er bei den Gebirgsjägern. Vom Spice ist er weg, doch in der Einheit machte er sich schnell Freunde, da er ein Talent hatte Alkohol an Bord der Schiffe zu schmuggeln oder andere Dinge die das tägliche Leben erleichtern zu organisieren.

Bei jeden Landgang frönt er seinen Hobby, Alienfrauen zu sammeln. Laut Gerüchten fehlt ihm nur noch eine reinblütige Sith. Daher auch sein Name Chameur, weil er immer versucht allen Frauen den Kopf zu verdrehen. Nicht nur beim Landgang.

Nach der Siegesfeier von Balmora sah man ihn und die Sanitäterin Schnittblume wie sie zusammen aus der Besenkammer kamen. Sie bestritten es zwar Beide, doch .... lassen wir das.

Als Artillerist hat er sich gut in die Truppe eingefügt und langsam bekommt er sein Leben auch auf die Reihe, ohne dabei seinen Spaß zu verlieren.